Gottesdienstkonsultation 2016

Gottesdienstkonsultation 2016
Für euch gegeben – und was haben wir davon?

Die zweite Gottesdienstkonsultation der GEKE findet von 9.-11. November 2016 in Wien statt.

Eingeladen sind Gottesdienstverantwortliche der Mitgliedskirchen aus ganz Europa. So hoffen wir auf einen regen internationalen Austausch. Bei der Planung wurden weitgehend Impulse und Wünsche der Vorgängertagung in Hildesheim 2014 aufgenommen. Diesmal geht es um das Herzstück des Gottesdienstes, das Abendmahl. Leitfragen dazu sind:

Welche Wechselwirkung haben Liturgie und Systematische Theologie? In wieweit beeinflusst die Erwartung der Zeitgenossen die kirchliche Handlung, wenn es z.B. um einen offenen Abendmahlstisch geht? Welche Rolle soll die Buße beim Abendmahl spielen?  Was geschieht, wenn (getaufte) Kinder am Abendmahl teilnehmen? Wie werden sie vorbereitet? Was sollte im Blick auf die Musik beim Abendmahl bedacht werden?

Das Hauptreferat hält Prof. Dr. em. Wilfried Härle (zuletzt Uni Heidelberg), zu einer Reise durch biblische Mahlgeschichten nimmt uns Prof. Dr. Luzia Sutter Rehmann aus Basel mit. Beim Podiumsgespräch fragt Prof. Dr. Holger Eschmann, Reutlingen (Ev. Methodistische Kirche), Vertreter von Kirchen und Einrichtungen über ihre Erfahrungen und die Möglichkeit, beim offenen Tisch Abendmahl zu feiern.

Die Teilnehmenden werden während der Tagung auch zwei unterschiedlich gestaltete Abendmahlsgottesdienste feiern und  diese reflektieren.  Die Tagung wird vom Liturgiebeauftragten der GEKE,  Prof. Dr. Jochen Arnold, Hildesheim, und Pfarrerin Adel David, Wien, geleitet.

Die Konferenzsprache ist Englisch und Deutsch, Simultandolmetschen wird angeboten. Die Anmeldung erfolgt online, Anmeldefrist ist 15. Juli 2016. Kontakt: a.david@leuenberg.eu (Pfrin. Adel David).

                                                                                                      

Foto: Adél Dávid, Wien

followme
  • Twitter
  • Facebook

Reformationsstädte Europas

Sprachen