GEKE-Vollversammlung: Eröffnungsgottesdienst thematisiert Hoffnung und Zukunft

Ausgehend vom Predigttext für den Eröffnungsgottesdienst im Römerbrief über die Hoffnung für die Schöpfung und die Gewissheit des Heils (Röm 8,20-28) griff der waldensische Pfarrer Fulvio Ferrario das Spannungsfeld zwischen Hoffnung und andererseits mit Zukunft oft assoziierten dunklen, schicksalsschweren Gedanken auf.

Er unterstrich diese Dualität mit dem aktuellen Fall eines großen Stahlwerks im süditalienischen Taranto, dessen Abgase in den letzten Jahrzehnten tausende Krebsfälle verursachten. Die gerichtliche Schließung des Werkes im August drängt nun - in der größten Krise der italienischen Nachkriegswirtschaft - eine ganze Stadt in die Arbeitslosigkeit. „Soll man Krebs riskieren, um sein tägliches Brot zu verdienen?“, fragt Ferrario. „Oder arbeitslos bleiben, um sein Leben zu retten? Aber was für eine Art von Leben würde man damit retten?“

Paulus erinnere uns daran, dass wir die Erstlingsgabe des Geistes hätten: wir dürfen von Freiheit für die Zukunft sprechen. Diese Erstlingsgabe bestehe aber nicht aus ideologischer oder religiöser Sicherheit, nicht im hochmütigen, besserwissenden Ratschlag einer Kirche, sondern in einem Sehnen und Warten. Wir, wie die Menschen in Taranto, lebten in dieser Spannung zwischen Hoffen und Warten, nicht trotz, sondern durch den Geist.

Für die Vollversammlung in Florenz sagte Ferrario, Professor für Systematische Theologie an der Waldenser Fakultät in Rom, sie wolle nicht nur über Freiheit und die Zukunft reden. Vielmehr und vor allem gelte es, als europäische Kirchen für Freiheit und Zukunft zu beten. Es sei wichtig, über Kirchenangelegenheiten wie gegenseitige Anerkennung und Amtsverständnis, Schrift und Lehre zu reden. Die Diskussionen mögen aber von der Hoffnung geleitet sein, ein Wort zu hören, das nicht unser eigenes sei, das wir nicht als unser eigenes ausgeben, sondern das uns zugesichert ist. „Die Diskussionen unserer Kirchenangelegenheiten mögen von der Hoffnung geleitet sein, dass wir dieses Wort als Gabe und als Aufgabe annehmen können“, schloß Ferrario.

ABOUT THE AUTHOR
0 Comment(s) to the "GEKE-Vollversammlung: Eröffnungsgottesdienst thematisiert Hoffnung und Zukunft"
followme
  • Twitter
  • Facebook

Reformationsstädte Europas