Tagung: Sterbehilfe-Fachtagung der evangelischen Kirchen in Europa

Eine internationale Fachtagung zu Sterbehilfe und Fragen des Lebensendes bereitet vom 7.-9. Februar 2011 in der Evangelischen Akademie Tutzing die Veröffentlichung einer Orientierungshilfe der GEKE zum Thema vor.

„Eine Zeit zum Leben, eine Zeit zum Sterben“ lautet der Titel der gemeinsamen Orientierungshilfe der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa GEKE zu Sterbehilfe und Entscheidungen am Lebensende. Dazu findet vom 7.-9. Februar eine internationale Fachtagung in der Evangelischen Akademie Tutzing statt. Die Ergebnisse der Tagung gehen in eine letzte Überarbeitung der Orientierungshilfe ein, die danach durch den Rat der GEKE verabschiedet und dann veröffentlicht wird.

Die Fachtagung mit Teilnehmenden aus den 105 Mitgliedskirchen der GEKE wird nach einer Grundsatzdiskussion zur vorgelegten Orientierungshilfe in drei Arbeitsgruppen die Themenbereiche „Theologische, ethische und gesellschaftliche Fragen“, „Sterben im klinischen Kontext“ sowie „Sterbehilfe und Beihilfe zum Suizid“ diskutieren. Abschliessend wird ein Ausblick auf die geplante gemeinsame Position der GEKE-Kirchen zu Sterbehilfe und Fragen des Lebensendes gegeben.

Viele Mitgliedskirchen der GEKE haben sich in den vergangenen Jahren zu den Fragen geäußert, die mit dem Ende des Lebens verbunden sind. Gleichzeitig haben die unterschiedlichen rechtlichen Regelungen in den europäischen Staaten in den vergangenen Jahren zu Spannungen zwischen einzelnen Ländern geführt. Durch die Entscheidungen des Europarats und des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte wird gleichzeitig der europäische Rechtsrahmen zu Fragen der Sterbehilfe kontinuierlich weiter entwickelt.

Das macht es zunehmend dringlicher, dass sich die Kirchen in Europa auf gemeinsame Positionen zu den Fragen am Lebensende verständigen. Der „Fachkreis Ethik“ der GEKE hat in den vergangenen zwei Jahren die Stellungnahmen der evangelischen Kirchen, aber auch aus der Ökumene und anderen Konfessionsfamilien ausgewertet und eine Orientierungshilfe erarbeitet, die sich nun im Konsultationsprozess der GEKE-Kirchen befindet.

Wien/Bern, 25. Januar 2011

***
Zur Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) – Leuenberger Kirchengemeinschaft haben sich 105 protestantische Kirchen in Europa (und in Südamerika) zusammen geschlossen. Lutherische, reformierte, unierte, methodistische und vorreformatorische Kirchen gewähren einander durch ihre Zustimmung zur Leuenberger Konkordie von 1973 Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft. Die Anschrift lautet: GEKE-Geschäftsstelle, Severin-Schreiber-Gasse 3, A-1180 Wien, Tel.: +43.1.4791523.900, Telefax: +43.1.4791523.580, Email: office@leuenberg.eu, Internet: www.leuenberg.eu. Pressekontakt: Dipl. theol. Thomas Flügge (Bern), Tel. +41.31.37025.02, Fax .80, Mobil: +41.79.6401902, Email: t.fluegge@leuenberg.eu. Thomas Flügge

Picture: CC/Wikimedia/Gerbil

ABOUT THE AUTHOR
0 Comment(s) to the "Tagung: Sterbehilfe-Fachtagung der evangelischen Kirchen in Europa"
followme
  • Twitter
  • Facebook

Reformationsstädte Europas