Schrift – Bekenntnis – Kirche

Das Lehrgesprächsdokument „Schrift – Bekenntnis – Kirche“, erarbeitet zwischen 2007 und 2011, behandelt drei Fragen:

  1. Wie verstehen wir die Heilige Schrift recht und legen sie dem Evangelium gemäß aus?
  2. Welche Hilfe und verbindliche Orientierung bieten uns dabei die Bekenntnisse und Lehrdokumente unserer Kirchen und welche Autorität kommt ihnen für Auslegung und Verkündigung zu?
  3. Welche Möglichkeiten sehen wir, auf dieser Grundlage die gemeinsame Willensbildung in theologischen und ethischen Fragen in unseren Kirchen und in der GEKE als Ganzer zu gestalten?

Die 7. Vollversammlung der GEKE in Florenz 2012 machte sich das Dokument zu eigen und versah es so mit der höchsten Stufe der Anerkennung. Ferner bat sie die Kirchen, das Lehrgesprächsergebnis aufzunehmen und bei ihrer Weiterarbeit zu den angesprochenen Themen sowohl nach innen als auch im Gespräch mit anderen Kirchen und Traditionen zu berücksichtigen.

Das Dokument erscheint als Leuenberger Text 14 Ende Mai 2013 bei der Evangelischen Verlagsanstalt Leipzig.

followme
  • Twitter
  • Facebook

Reformationsstädte Europas